Fiio Q5s im Test – mobiler Kopfhörerverstärker in Premium-Qualität

Schon seit einiger Zeit habe ich mit dem Fiio Q5s geliebäugelt. Nun habe ich ihn mir genauer ansehen können. Was er zu bieten hat und was ihn für mich besonders macht, das erfährst du in diesem Artikel .


Werbung

Der Q5s-Kopfhörerverstärker wurde mir leihweise von Fiio-Deutschland zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!


Vorwort

Trotz einiger DAPs, die ich immer wieder zu Hause benutz, haben auch mobile Kopfhörerverstärker bei mir ihre Daseinsberechtigung. Ich nutze sehr häufig den Earstudio ES100, den Fiio BTR5 und den ifi Audio xCAN und trotzdem schaue ich immer nach Alternativen. Ein weiterer interessanter Vertreter ist der Fiio Q5s. Er hat sogar eine Eigenschaft, die alle anderen nicht haben und die mich tatsächlich überlegen lässt, ob diese für mich am Ende der Grund sein könnte, diesen Kopfhörerverstärker in mein LineUp aufzunehmen.


Inhalt

  1. Lieferumfang
  2. Design & Verarbeitung
  3. Technische Daten
  4. Funktionsweise & Handhabeung
  5. Klangreproduktion
  6. Fazit & Bewertung
  7. Galerie


1. Lieferumfang

zurück zum Inhalt


Der Fiio Q5s wird in deiner schwarzen Schachtel geliefert, der sich in einem in Farbe bedruckten Umkarton befindet. Der Aufdruck zeigt ein Bild des Q5s und gibt Auskunft über die Kerneigenschaften des Gerätes.
Nach dem Abziehen des Deckels befindet sich der Q5s gut verpackt zu oberst. Im Fach unter ihm befindet sich sämtliches Zubehör. Die Verpackung ist ansprechend, jedoch zweckmäßig gehalten.

Übersicht des Lieferumfanges.


2. Design & Verarbeitung

zurück zum Inhalt

Der Fiio Q5s ist quaderförmig im Design ausgelegt, wobei einige Akzente wie der eingelassene Lautstärkeregler und längs verlaufende Vertiefungen das hochwertig verarbeitete Aluminium-Gehäuse unterstreichen. Auf der Rückseite wurde entgegen dem Glas-Trend eine lederartige Oberfläche integriert, die den Fiio Q5s auf nahezu jedem Untergrund sicher liegen lässt. Sollte es dennoch zu glatt sein, dann schafft die mitgelieferte Silikon-Unterlage Abhilfe. Der Lautstärkeregler wurde sinnvoll integriert, so dass er auch liegend gut bedient werden kann.

Die Verarbeitung des Q5s und dessen Zubehörs ist einwandfrei und unterstreicht seine Premium-Qualität.



3. Technische Daten

zurück zum Inhalt

Modellbezeichnung:FiiO Q5s
Kopfhörerausgang:4,4 mm symmetrische Klinke, 2,5 mm symmetrische Klinke und 3,5 mm Klinke
Line-Ausgang:3,5 mm Klinke
Line-Eingang:3,5 mm Klinke, optischer & koaxialer Digitaleingang, Bluetooth 5.0 mit SBC/AAC/aptX/aptX-HD/aptx LL/LDAC/ HWA
USB:Micro-USB mit USB-DAC mit 32 Bit/768 kHz und DSD512
Speicher:Bluetooth 5.0 mit SBC/AAC/aptX/aptX-HD/aptx LL/LDAC/ HWA
Gain-Einstellung:Low/High
Farbe:Anthrazit
Gewicht:198 Gramm
Abmessungen:Breite 64 Millimeter, Höhe 123,6 Millimeter, Tiefe 16,1 Millimeter
Empf. Kopfhörerimpedanz:16 – 300 Ω
Ausgangsleistung:> 220 mW(32 Ω / 3,5 mm Klinke), >560 mW (32 Ω / symmetrischer Ausgang)
Frequenzgang:5 Hz – 50 kHz(-3 dB am Modul AM3E)
THD+N:< 0,0002% (1 kHz)
SNR:> 117 dB
Max Ausgangsspannung:6 Vp-p
Max Ausgangsstrom:150 mA
Ausgangsimpedanz:< 1,2 Ω (32 Ω Last)
Übersprechen:> 75 dB (32 Ω Last)
Laden:per Micro-USB
Akku:3.800 mAh Lithium-Polymer
Ladeanzeige:Ja
Akkulaufzeit:> 25 Stunden (AUX-Eingang), > 9 Stunden (USB-Eingang)
Ladezeit:< 3,5 Stunden
Auflösung:32 Bit/768 kHz und DSD512 (USB), 24 Bit/192 kHz (Koax), 24 Bit/96 kHz (Optisch)
Wandler:Dual-DAC AKM AK4493EQ
Reiter Technische Daten:Ja
Lieferumfang:USB- zu Micro-USB-Kabel, Micro-USB zu Lightning-Kabel, 3,5 mm Klinke- auf 3,5 mm Klinkenkabel, Adapter von 3,5 mm Klinke auf optischen bzw. koaxialen Digitalanschluss Silikonband zur physischen Verbindung von Smartphone und Q5s, Silikonpad zur Vermeidung von Kratzern bei der Kopplung, Transporttasche, Verstärkermodul FiiO AM3E

Quelle: Q5s – Fiio-Shop


4. Funktionsweise & Handhabung

zurück zum Inhalt

Der Fiio Q5s wird einfach durch Drehen am Lautstärkeregler eingeschaltet. Für die Bluetooth-Nutzung gibt es auf der linken Seite eine Taste für die Kopplung. Diese einfach länger drücken und schon kann gekoppelt werden. Das Pairing selbst ist nur einmal notwendig, doch leider muss die Verbindung jedes Mal manuell hergestellt werden, was aber in einer Sekunde erledigt ist.

Davon aber abgesehen, hat mir der Q5s die ganze Zeit sehr viel Freude bereitet. Wie der Flaggschiff DAP M15 bringt auch der Q5s beide Varianten des symmetrischen Kopfhörerausgangs mit, die 2,5mm und die 4,4mm Klinke-Buchse. Natürlich lassen sich auch Kopfhörer unbalanced via 3,5mm Klinke-Stecker am AM3E-Verstärker-Modul anschließen. Das Modul ist austauschbar. Fiio hat einige kompatible Module mit unterschiedlichen Leistungsmerkmalen auf den Markt gebracht. Wer beispielsweise mit empfindlichen InEear-Kopfhörer in bester Qualität hören möchte, kann auf das AM1-Modul wechseln. Mit dem AM3D ist zudem ein leistungsstarkes THX-AAA-78-Modul verfügbar.

Bei den Eingängen ist der Fiio Q5s ein wahrer Tausendsassa. Bluetooth habe ich bereits genannt. Er funktioniert als DAC auch komplett ohne Treiber via USB am Windows Notebook. Mit dem mitgelieferten USB auf Lightning-Kabel ist er ohne weitere Adapter auch digital am iPhone oder iPads mit Lightning-Anschluss nutzbar. Lediglich das beigelegte Kabel ist schon für die Nutzung an einem senkrecht aufgestelltem 9,7″ iPad nicht mehr lang genug, das ist sehr schade. Stellt man den Q5s auf seine Längskante, dann reicht das Kabel. Jedoch ist so der Fiio nicht standsicher. Liegt hingegen das Tablet auf dem Tisch, ist das Kabel natürlich lang genug.

Das mitgelieferte Kabel USB auf Lightning hätte 5cm länge sein dürfen.


Alternativ bietet der Q5s zudem noch die Möglichkeit der analogen Zuspielung und ist damit ein wahres Schweizer-Taschenmesser unter den mobilen Kopfhörerverstärkern.



5. Klangreproduktion

zurück zum Inhalt

Der Q5s gibt, wie ich auch erwartet hatte, über alle Eingänge das Signal unverfälscht wieder. Wer etwas mehr Bass benötigt, findet einen Bass-Boost, der hin auch bis etwa 150Hz reicht. Mir persönlich ist das immer etwas zu viel. Interessanter fände ich eine Anhebung, die nur im Tiefbass greift und bei 80Hz endet. Das ist aber meine persönliche Präferenz. Da meine Kopfhörer fast alle eine leichte Bassbentonung aufweisen, nutze ich konsequent solche Bass-Schaltungen an Kopfhörerverstärkern gar nicht.

Mit der Leistung von 560mW an 32Ohm lässt es sich sogar mit meinem Ether2 Kopfhörer ordentlich laut hören. Somit sollte der Fiio Q5s die meisten anderen Kopfhörer gut antreiben können.



Sonst kann ich nicht viel zum Klang sagen, denn der ist wie ich ihn bei einem Verstärker erwarte. Färbungen, wie man sie von Kopfhörern kennt, treten mit Verstärkern nicht auf. Hier geht es eher um minimale Nuancen. Der Fiio Q5s spielt für mich eher etwa “analythisch”, wenn ich das so überhaupt nennen kann. Eventuell hat er im Hochton etwas mehr Energie. Auf jeden Fall ist die Zuspielung via Bluetooth Dank der nahezu verlustfreien Codecs nicht in Ihrer Qualität von der digitalen Zuspielung via Kabel zu unterscheiden. Unabhängig, ob der Fiio Q5s am IPad oder Android-Smartphone als DAC betrieben wird, gibt es für mich keine hörbaren Unterschiede. Das hätte mich auch gewundert.



6. Fazit & Bewertung

zurück zum Inhalt

Beim Fiio Q5s handelt es sich um einen sehr guten, mobilen Premium-Kopfhörerverstärker, der eine gute Akkulaufzeit bietet und in der Handhabung keine Wünsche offen läßt. Wer mit dessen Größe klar kommt, der wird feststellen, dass es in dem Formfaktor kaum Alternativen gibt. Wer die MFI-zertifizierte Unterstützung für iOS benötigt, kommt um den Q5s nicht herum.

Bewertung

  • 92%
    Klang - 92%
  • 92%
    Leistung - 92%
  • 94%
    Technik & Features - 94%
  • 98%
    Kopfhörer Neutralität - 98%
  • 92%
    Design - 92%
  • 96%
    Verarbeitung - 96%
  • 92%
    Preis - 92%
93.7%


7. Galerie

zurück zum Inhalt


PS:


Ein ähnlich guter mobiler DAC ist auch der ifi audio xDSD, der zwar den kleineren Formfaktor zu bieten hat, jedoch einige Features weniger bietet und zudem preislich deutlich höher liegt.
Mit dem xCAN bietet ifi Audio quasi m analogen Bereich die andere Hälfte des Funktionsumfanges, die der Q5s ebenfalls zu den digitalen Features in sich vereint.

Aufrufe: 1124

Klangfreund"M"

Mark: gelernter Radio- und Fernsehtechniker und ein Klangfreund mit Leidenschaft zu Kopfhörern, DAPs und sonstigen Miniklangwundern  liebt eine ordentliche Reproduktion satter Bässe, ausgewogene Wiedergabe von Stimmen und Instrumenten, entspannter Hochton mit akzentuierter Brillanz, kurz TP-Signatur  hört mit Over Ears: Hifiman Ananda, Denon AH-D7200; Stax L700 Pro; InEars: Fiio FH07, Fiio FH01s; DAPs: iBasso DX220 Max, Fiio M15, Shanling M0