Fiio M9 – Handlicher DAP im Telegramm-Test

STECKBRIEF
HerstellerFiio
ModellM9
Erscheinungsjahr2018
UVP*279,-€
Gewicht / Maße133 Gramm / 60 mm× 106 mm× 13,3 mm
Ausgangsimpedanz<2 Ohm -> BA-tauglich
Ausgangsleistung170mW/19mW & symmetrisch 220mW/77mW (32/300 Ohm)
Akku 2.350mAh LiPo (10h Laufzeit)
Ausgänge3,5mm Stereo & Coax digital (Adapter mitgeliefert), 2,5mm Symmetrisch
FeaturesUSB-C (Kabel mitgeliefert), Bluetooth 4.2 Senden & Empfangen (aptX, LDAC), AKM AK4490EN Dual-DAC, 10-Band-Equalizer +/-6 dB, 2GB intern & 1x MicroSD-Slot (bis 2TB), 3,2 Zoll/8,13 Zentimeter, 480 x 800 Pixel TFT-Farbdisplay, LED-Anzeige in verschiedenen Farben entsprechend Auflösung, Samsung Exynos Prozessor
DateiformateMP3, OGG, WMA, AAC, DSD64/128. FLAC, ALAC, APE, AIFF, WMA Losless, WAV

* UVP=Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers zum bei Produkt-Neuerscheinung


Werbung

Der Demo-Artikel wurde mir leihweise von Fiio-Deutschland zur Verfügung gestellt.

TELEGRAMM – TEST
HardwareVerarbeitung ist gut bis sehr gut, Tasten haben einen guten Druckpunkt, mit Hülle jedoch zu sensibel, bei “Blindnutzung” öfters ungewolltes Umschalten bei leichter Berührung, lange Laufzeit auch bei hoher Lautstärke, Touchscreen reagiert flink, Einlesen von Karten mäßig schnell, Performance für diese Geräteklasse dennoch gut bis sehr gut, Integration des Displays etwas altbacken, das ist beim M6 besser gelöst, gute Helligkeit
Klang & LautstärkeAK Dual-DAC arbeitet präzise wie zu erwarten, eingeschalteter EQ reduziert Lautstärke, Veränderungen klingen etwas “überlappend”, Bänderabstimmung nicht optimal (zu breit), ohne EQ lineare Verstärkung, klanglich kein Unterschied unbalanced oder balanced
SpielpartnerKopfhörer mit deringem Wirkungsgrad werden laut angesteuert, verlieren aber etwas an Dynamik, Verstärker scheint bei sehr hohen Lautstärken überfordert zu sein
FirmwareAktive Pflege vom Hersteller, stabil mit v1.06, OTA-Updates möglich
FAZIT & BEWERTUNG
Sehr guter Mittelklasse DAP macht hohe Lautstärken möglich, gutes Bedienkonzept, analoges Gefühl bei der Lautstärkeregelung, handlicher Formfaktor, sehr gute Konnektivität, leider zu sensible Tasten, daher nur bedingt tauglich für die Hosentasche
  • 90%
    Design - 90%
  • 94%
    Verarbeitung - 94%
  • 98%
    Konnektivität - 98%
  • 96%
    Akku / Laufzeit - 96%
  • 98%
    DAC / Verstärkerleistung - 98%
  • 85%
    Bedienbarkeit - 85%
  • 92%
    Performance - 92%
  • 90%
    Display - 90%
  • 92%
    Preis / Leistung - 92%
92.8%

Aufrufe: 273

Mark "MLSensai"

gelernter Radio- und Fernsehtechniker mit Leidenschaft zu Kopfhörern, DAPs und sonstigen Miniklangwundern  liebt eine ordentliche Reproduktion satter Bässe, ausgewogene Wiedergabe von Stimmen und Instrumenten, entspannter Hochton mit akzentuierter Brillanz, kurz TP-Signatur  hört mit Over Ears: Focal Elex, Fostex TH-X00; Sennheiser HD58X; InEars: Brainwavz B400, iBasso iT01; DAPs: Fiio X7.2, Shanling M3s & M0