Bluetooth Lautsprecher – Headsound Tube

Schnörkelloser und edler Business-Reiselautsprecher

Vorwort
Der „Tube“ ist der erste von drei Lautsprecher, die ich hier vorstellen werde und die seit Anfang 2015 von der Berliner Firma Headsound unter eigenem Label verkauft werden.

Headsound steht für außergewöhnliche internationale Audio-Marken und Audio-Produkte und hat diese Palette nun auch um die eigenen Produkte ergänzt. Diese findet ihr bereits jetzt unter www.headsound.de.
Technische Daten
Frequenzbereich: 40 Hz – 20.000 Hz (laut Hersteller)
Treiber: 1,5 Zoll
Leistung: 3 Watt
Gehäuse: Aluminium matt
Bluetooth: CSR 4.0, 10 m Reichweite
Akku: Lithium-Ionen-Akku 400 mAh, bis zu 9 Stunden Betrieb
Anschlüsse: Bluetooth 4.0, AUX Klinke 3,5 mm, Micro-USB 5V
Abmessungen: 45 mm B x 56 mm H
Gewicht: 90 g

Design und Verpackung
Der Headsound Tube befindet sich auf der Schwelle zum Mikro-Lautsprecher. Der Lautsprecher hat eine Zylinderform und das Gehäuse besteht weitestgehend aus Aluminium.
Das Gehäuse ist hervorragend verarbeitet, es sind keine Spaltmaße oder Fehlstellen vorhanden. Hier beweißt Headsound, dass dieser Lautsprecher im High-End-Bereich der Gadgets zu sehen ist.
Besonders positiv ist die Verpackung hervorzuheben, denn neben der eigentlichen Umverpackung wird der Headsound Tube in einem Reise-Case geliefert, welches sehr robust ist.
Auch dieses ist genau so einwandfrei verarbeitet wie der Lautsprecher selbst. Diese Kombination habe ich bisher so auch nicht in meinen Händen gehalten.
Andere Hersteller verkaufen ein solch hochwertiges Case gerne als kostspieliges Zubehör, was hier jedoch bereits zum Standardlieferumfang gehört.
In Sachen Design und Verarbeitung legt Headsound hier die Latte schon sehr hoch. Top!

Headsound_tube

Handhabung und Funktion
So schnörkellos das Design ist, so einfach hält es Headsound auch mit den Funktionen. So enthält der Lautsprecher lediglich einen Ein-/Ausschalter am Boden des Lautsprechers sowie
einen Taster, der zur Rufannahme und als Play/Pause-Taste dient. Die Lautstärke wird ausschließlich über den Zuspieler geregelt. Auch wenn der Lautsprecher stets mit maximaler Verstärkung arbeitet, so ist kein störendes Grundrauschen vorhanden, was nicht selbstverständlich ist. So lässt es sich auch leise gut mit dem Headsound Tube hören.
Die Play/Pause-Taste wird betätigt, indem einfach leicht auf den Lautsprecher gedrückt wird. Einfacher geht es nicht.

Der Klang
Das wichtigste an einem Lautsprecher ist natürlich sein Klang.
Eine Beurteilung des Klangs ist aus dem Grunde schon schwierig, da das Empfinden immer subjektiv geprägt ist und jeder seine Vorlieben hat. Mir geht es da nicht anders.
Beim Headsound Tube hatte ich aufgrund seiner minimalen Größe kaum Erwartungen gehabt, doch er klingt für seine Größe richtig gut.
Damit meine ich, dass er sehr ausgewogen klingt und sogar auch in den Bassbereich hinab reicht. Die Mitten und Höhen sind gut, wenn auch der Headsound Tube bei maximaler Lautstärke
an seine Grenzen kommt und leicht verzerrt. Doch schon heruntergeregelt auf Lautstärkestufe 14 von 15 klingt er wieder sauber.
Mit dem Equalizer lässt sich jedoch nichts mehr verbessern, hier wurde bei der Entwicklung das Potential des Lautsprechers bereits voll ausgeschöpft.
Endlich einmal. 😉

Fazit
Wie schon im Titel genannt kann ich den Headsound Tube bedenkenlos als Business-Reiselautsprecher für das schmale Gepäck empfehlen. Selbst mit dem robusten Reiseetui passt er in die Jacken- oder Hosentasche und man hat stets eine gut funktionierende Freisprecheinrichtung dabei.
Nebenbei lässt sich auch noch deutlich angenehmer Musik mit dem Headsound Tube anhören als mit dem Smartphone selbst. Wer zudem noch Wert auf Design legt, für den lohnt sich die Investition in den Headsound Tube in jedem Fall.

Mark "MLSensai"

gelernter Radio- und Fernsehtechniker mit Leidenschaft zu Kopfhörern, DAPs und sonstigen Miniklangwundern  liebt eine ordentliche Reproduktion satter Bässe, ausgewogene Wiedergabe von Stimmen und Instrumenten, entspannter Hochton mit akzentuierter Brillanz, kurz TP-Signatur  hört mit Over Ears: Focal Elex, Fostex TH-X00; Sennheiser HD58X; InEars: Brainwavz B400, iBasso iT01; DAPs: Fiio X7.2, Shanling M3s & M0