Comply Premium Tips im Test – Überraschender Kauftipp!

Nicht gesucht und doch gefunden. Manchmal sind es einfach die kleinen Dinge, die einen Aha-Effekt erzeugen und von denen man gar nicht weiß, dass man sie braucht, ehe sie dann doch da sind. So ging es mir mit den Comply Premium Tips in der Audio Pro Ausführung.

 

 

„Enhanced audio for music lovers“ heißt es auf der Rückseite der kleinen Packung. Wie ist das gemeint? Natürlich haben die Complys keinen eigebauten Equalizer oder ähnlich, dennoch kann ich diesen Werbespruch nachvollziehen…

 

Interessant ist, dass ich in Richtung Tragekomfort richtig beeindruckt bin. Das sind tatsächlich Premium Memory Foam Tips. Comply ist nicht gleich Comply! Die Comply Foams, die üblicher Weise bei InEars dabei sind, stellen im Vergleich den Einstieg dar. Die „einfachen“ Comply Beigaben sind natürlich nicht schlecht, doch in der Verarbeitung kein Vergleich. Die sonst leicht konisch verlaufenden Foam-Tips sitzen bei mir auch nicht ideal, warum auch immer. Bei den nun relativ kleinen kugelförmigen Audio Pro Complys hatte ich erst die Befürchtung, dass die gar nicht funktionieren würden. Voll daneben!

 

 

Gerade diese Kugelform sorgt dafür, dass in dem hier gezeigten Fall mit dem Brainwavz B400 der InEar sehr gut fixiert im Ohr sitzt, ohne dass ich ihn überhaupt merke. Ich kann den sogar so einsetzen, dass das Gehäuse des B400 gar nicht im Ohr anliegt. Trotzdem sitzt der InEar fest und wird durch die Ohrschlaufe ausreichend fixiert.

 

Klanglich sind die Audio Pro Complys auch hervorragend. Der Seal fühlt sich anders an als mit Silikon Tips, ist aber nicht schlechter. Dafür sind die Memory Foams deutlich langzeittauglicher was die Tragezeit der InEars angeht.

 

Zusätzlich bieten die Premium Complys aber noch mehr. Was ich beim B400 bemängele, egal wie toll der auch klingt, dass dort das Klangröhrchen keinen Schutz vor Verunreinigung hat. Das bringt der Audio Pro Comply nützlicher Weise gleich mit. Die einfachen Comply aus dem Beipack können mit diesem Detail auch nicht aufwarten.

 

Das Anbringen der Tips gestaltet sich durch den breiten Kragen des innenliegenden Fixierelements des Audio Pro Complys deutlich besser als mit den einfachen Complys. Bei denen ist es mir schon passiert, dass bei einem etwas strammeren Sitz sich das Röhrchen durchgedrückt und verschoben hat. Passiert das, kann man den Tip gleich entsorgen. Das kommt mit dem Audio Pro Tip und dem trichterförmigen Kragen so schnell nicht vor, wie in der Nahaufnahme zu sehen ist.

 

 

Unterm Strich sind diese Premium Tips, wenn auch überraschend, unbedingt eine Kaufempfehlung!

 

Soweit mein erster Kurzbericht zu den ersten Audio Pro Comply Tips. Von ihnen gibt es noch unterschiedliche Ausführungen mit verschiedenen Innen- und Außendurchmessern. Um diese werde ich mich demnächst kümmern.

 

PS:

Erhältlich sind die Tips übrigens demnächst bei www.hifi-passion.de.

 

PPS:

An dieser Stelle vielen Dank für die kleine Überraschung.

Selbst wäre ich nicht auf die Idee gekommen, diese Tips zu testen.

 

Mark "MLSensai"

gelernter Radio- und Fernsehtechniker mit Leidenschaft zu Kopfhörern, DAPs und sonstigen Miniklangwundern  liebt eine ordentliche Reproduktion satter Bässe, ausgewogene Wiedergabe von Stimmen und Instrumenten, entspannter Hochton mit akzentuierter Brillanz, kurz TP-Signatur  hört mit Over Ears: Focal Elex, Fostex TH-X00; Sennheiser HD58X; InEars: Brainwavz B400, iBasso iT01; DAPs: Fiio X7.2, Shanling M3s & M0